Schulbeginn in Ausserrhoden

Am Montag, 14. August 2017, beginnt für unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer ein neuer Lebensabschnitt. Dann machen sie sich auf ihren Weg in den Kindergarten oder zur Schule und sind dabei auf unsere Unterstützung angewiesen. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden bitten Verkehrsteilnehmer deshalb um besondere Rücksicht und Vorsicht gegenüber unseren Jüngsten.

Kontrollen auf Schulwegen
Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden wird zum Schulbeginn ihre Präsenz erhöhen und gezielte Geschwindigkeitskontrollen auf Schulwegen durchführen.

Tipps für Eltern

  • Seien Sie ein gutes Vorbild. Kinder lernen am besten, wenn die Erwachsenen es richtig vormachen.
  • Prägen Sie ihrem Kind ein: ‚Nie über die Strasse rennen’.
  • Der Schulweg ist wichtig für die Entwicklung Ihres Kindes. Verzichten Sie wenn möglich darauf, Ihr Kind mit dem Auto zur Schule zu fahren.
  • Begleiten Sie Ihr Kind auf dem Schulweg und zeigen Sie ihm das korrekte Verhalten vor. Und denken Sie daran: Der kürzeste Weg ist nicht unbedingt der sicherste.
  • Warten Sie beim Abholen Ihres Kindes direkt beim Ausgang der Schule und nicht auf der gegenüberliegenden Strassenseite.
  • Kleiden Sie Ihr Kind mit gut sichtbarer Kleidung.
  • Lehren Sie Ihrem Kind: Am Fussgängerstreifen warten, bis die Fahrzeuge vollständig stillstehen und auch bei Lichtsignalanlagen auf den Verkehr achten.
  • Und haben Sie Geduld. Nicht alle Kinder gewöhnen sich gleich schnell an den Alleingang.

Tipps für Fahrzeuglenkende

  • Rechnen Sie damit, dass Kinder spontan und unberechenbar reagieren können. Reduzieren Sie die Geschwindigkeit und seien Sie bremsbereit.
  • Fahren Sie bei Schulhäusern und im Bereich von Haltestellen besonders vorsichtig.
  • Halten Sie vor Fussgängerstreifen immer vollständig an. Kinder lernen im Verkehrsunterricht den Fussgängerstreifen erst zu überqueren, wenn ein Fahrzeug stillsteht.
  • Geben Sie keine Zeichen (Handzeichen oder Lichthupe), denn das Kind könnte losrennen, ohne auf weitere Gefahren zu achten.