Küchenbrand in Bühler

Kurz vor 14.30 Uhr erhielt die Kantonale Notrufzentrale in Herisau die Meldung, dass Rauch aus einem Haus im Dorf in Bühler austrete. Die unverzüglich aufgebotene Feuerwehr TBG konnte den Brand in der Küche einer Wohnung des Mehrfamilienhauses rasch löschen. Nebst der Rauchentwicklung wurden die Dunstabzugshaube und der Herd beschädigt. Der Sachschaden wird auf über zehntausend Franken geschätzt. Die Abklärungen durch die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden ergaben, dass ein Kleinkind in einem unbeaufsichtigten Moment, unmittelbar vor dem Verlassen der Wohnung zusammen mit seiner Mutter, eine Herdplatte am Drehschalter eingeschaltet haben dürfte. In der Folge erhitzte sich eine Platte des Herdes, auf welchem sich ein hölzernes Küchenbrett befand. Dank einem aufmerksamen Passanten und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr TBG konnte Schlimmeres verhindert werden.