Ermittlungsstand zum Krippenbrand – Technischer Defekt nicht ausgeschlossen

Am Samstag, 17. Dezember 2016, kurz vor 03.00 Uhr, erhielt die Kantonale Notrufzentrale die Meldung, dass vor der Kirche in Hundwil die Weihnachtskrippe brenne. Die umfangreichen Abklärungen des Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden haben ergeben, dass aufgrund der gesicherten Spuren ein technischer Defekt für die Brandverursachung nicht restlos ausgeschlossen werden kann, da der Zerstörungsgrad an den brandbetroffenen, elektrischen Installationen sehr gross ist. Hinweise auf ein menschliches Fehlverhalten bestehen nach wie vor keine.